Das Weihnachtsalbum - Neue Lieblingslieder

by Weihnachtsalbum

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €11 EUR  or more

     

  • Full Digital Discography

    Get all 3 Weihnachtsalbum releases available on Bandcamp and save 10%.

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality downloads of Das Weihnachtsalbum - Neue Lieblingslieder, Das Weihnachtsalbum - Winter in der Stadt, and Winterlichter - Weihnachten mit Freunden. , and , .

    Purchasable with gift card

      €24.30 EUR or more (10% OFF)

     

1.
Zur Weihnacht Funkelnde Kerzen erhellen den Raum Überall blinkt es am silbernen Baum So wie im Märchen erklingt dann ein Ton Von einem Glöckchen, hörst du es schon Es knistert und raschelt das bunte Papier Irgendwo übt jemand leise Klavier In meinem Kopf erklingt dieses Lied Mit jedem Ton, verfliegt der Tag, bringt näher mir das Glück Zur Weihnacht ist diese Zeit Zur Weihnacht im Kerzenschein Hier und jetzt, ich bin bereit – lass mich fall‘n - in dem Moment Ich hoffe darauf, der Moment ist schon bald Ob nah oder fern, für Jung oder Alt Das alle Wünsche, ob groß oder klein Am Weihnachtstag überall erfüllt werden sein Zur Weihnacht ist diese Zeit Zur Weihnacht im Kerzenschein Hier und jetzt, ich bin bereit – lass mich fall‘n - in dem Moment Zur Weihnacht ist diese Zeit Die Weihnacht so viele vereint Du und ich, überall auf der Welt teilen wir, diesen Moment
2.
Deine leuchtenden Augen Einen Wunschzettel schreibst du schon lang nicht mehr Doch ich höre gut zwischen den Zeilen Notier mir in ein kleines Buch Und kaufe dann bei Zeiten Kurz vorm Fest hol ich die Sammlung raus Packe Stück für Stück In buntes Papier und mit etwas Geschick Hoff es beschert dir Glück Beisammensitzen und Freude teilen Das Leuchten in deinen Augen Ist mir ein Fest und Geschenk zugleich deine leuchtenden Augen Innehalten – Kerzenschein etwas kleines Schenken - Dankbar sein Zur Weihnachtszeit Beisammensitzen und Freude teilen Das Leuchten in deinen Augen Ist mir ein Fest und Geschenk zugleich deine leuchtenden Augen
3.
Slow Motion 03:40
SLOW MOTION Bäume tragen schweres Gewicht, lange Schatten auf meinem Weg die Spur vor mir ich folge ihr, ich folge ihr, ich folge ihr slow motion … In slow motion zieht die Landschaft vorbei Ich mittendrin, mittendrin, mittendrin, genieße die Leichtigkeit Wie jedes Jahr zu dieser Zeit Laufen meine Füße im Takt Das Ziel vor mir Kaffee mit dir, Kaffee mit dir, mit dir In slow motion zieht die Landschaft vorbei wir mittendrin, mittendrin, mittendrin, genießen die Leichtigkeit Schritt für Schritt, ganz ohne Hast, ist neben dir noch Platz? Schritt für Schritt, ganz ohne Hast, Suchen und finden wir uns In slow motion zieht die Landschaft vorbei wir mittendrin, mittendrin, mittendrin, genießen in Leichtigkeit ….
4.
Der Weihnachtsmann wird alt Mein Freund, es ist die Weihnachtszeit, Es naht die heil'ge Nacht. Ich frag mich, ob der Weihnachtsmann Wohl wieder Fehler macht. Da ist die kleine Jennifer, Die so viel' Sachen hat: Puppen, Kleider, Teddybären Und Süßigkeiten satt. 's ist Weihnachtszeit, drum sei so gut: Wirf 'nen Pfennig in des Bettlers Hut, Zünd ein Feuer an, denn der Wind weht kalt - Und der Weihnachtsmann wird alt. Mein Freund, die Kleine hat so viel, Noch immer nicht genug. Doch diesem armen Jungen da, Dem fehlt's an Hab und Gut. Er trägt 'nen alten Anorak Und trotzdem friert er sehr. Kein Spielzeug, keinen Teddybären Und auch kein Zuckerwerk. OK - ich kann dich gut versteh’n, Auch mir scheint das nicht recht. Die einen haben viel zu viel Und andern geht es schlecht. Doch den Weihnachtsmann trifft keine Schuld, Wenn er zum Fest beschert. Er liefert nur Geschenke aus - Und die Welt, sie ist verkehrt. 's ist Weihnachtszeit, drum sei so gut: Wirf 'nen Pfennig in des Bettlers Hut, Zünd ein Feuer an, denn der Wind weht kalt - Und der Weihnachtsmann wird alt.
5.
Zu Dir 03:18
Zu Dir Ich fahr zu dir, die Heizung auf Hochtourn Viel zu spät bin ich losgefahr‘n Überall Chaos, der Schnee fällt seit Stunden Ich komme kaum vom Fleck, Stop and Go – so slow Ich steh im Stau und das an Weihnachten Will zu Dir und das noch heute Was ich sonst nicht tolerier, halte ich heute aus denn ich fahr zur dir, zu dir an Weihnachten Der Mond, die Sterne da oben Sie leuchten dir den Weg zu mir Ich sende Selfies, um dir das Warten zu verkürzen Meine Sehnsucht schick ich durch den Sturm - So slow Ich steh im Stau und das an Weihnachten Will zu Dir und das noch heute Was ich sonst nicht tolerier‘, halte ich heute aus denn du fährst zu mir, zu dir - zu mir baaaa dabibadubaaaap…. Ich steh im Stau und das an Weihnachten Will zu Dir und das noch heute Was ich sonst nicht tolerier‘, halte ich heute aus denn ich fahr zur dir, zu mir, zu dir an Weihnachten
6.
Heimwärts zu den Wäldern Im Winter liegt alles still Wie ein Lied zu Beginn der Zeit Straßen in weiss Die alte Welt schweigt Ich laufe durch Frieden im Anbeginn der Zeit A Cis e h Im Winter scheint alles leicht/weit Wir dichten Lieder gegen Einsamkeit Mein Fenster ist vereist Der Winter keucht bitterkalt Ich irre zu den Wäldern Im Anbeginn der Zeit Ich laufe Heimwärts durch die Nacht Nach Nord nach Süd ohne Hast Wie ein Reh im dichten Schnee dem Sturm der Welt entflogen heimwärts Der Himmel verändert sein Licht Hör nur wie er spricht Der Himmel verändert sich im Rausch seiner Farben treib ich heimwärts Ich laufe Heimwärts durch die Nacht Nach Nord nach Süd ohne Hast Wie ein Reh im dichten Schnee dem Sturm der Welt entflogen Ich sitze hier am Klavier Eisblumen am Fenster die Welt schweigt schneeweiss
7.
Federleicht 03:26
Federleicht Sie hören, hören mir nicht zu – Sinnlos meine Worte Und keiner, der mich wirklich sieht Keiner der versteht Ich wage, einen nächsten Schritt – Meine Augen offen Ich kann noch, kann noch so viel sein Ich will mich befrei‘n Mein Herz ist leicht Ganz federleicht Ich fühl mich frei So seltsam neu Kapitel für Kapitel, Schicht für Schicht kämpf ich mich ins Licht und find ein neues Ich ich finde mich uuh uuuh Mein Herz ist leicht Schneeflocken leicht Ich fühl mich frei So seltsam neu Mein Herz ist leicht Ganz federleicht Ich fühl mich frei So seltsam neu
8.
Wir bewegen uns Wir sitzen auf dem Sofa, deine Beine auf meinem Schoß. Du fragst, woll‘n wir noch raus geh‘n, ich sag‘ - ist ja eh nichts los! Schneefall, Straßenlichter. Irgendwas und Du & ich. Hatten wir schon gestern - lass mal lieber, heute nicht Ich weiß ganz genau, wenn wir erstmal draußen sind - Mir ist jetzt schon kalt, macht doch keinen Sinn Handschuh‘, dicke Jacke und dein langer gelber Schal Frieren werd‘ ich trotzdem, doch hab ich eine Wahl? Die Luft ist kalt und klar – zu dieser Zeit im Jahr Alles steht still – wir bewegen uns, wir bewegen uns, komme was da will. Unter dem Zeh Knirscht der erste Schnee Wir bewegen uns Lass uns weg von dieser Stadt auf die Felder geh‘n Wir können dann von weitem geschmückte Bäume zähl’n Siehst du die leeren Fenster, ist das nicht unser‘ Haus? Vielleicht such‘ ich heut Abend, noch etwas Deko raus Flocken fangen mit dem Mund, Schneeball werfen mit dem Hund, Gleiten auf gefror‘nen Pfützen, mit Handschuhen und Bommelmützen Schnee von langen Ästen stupsen, Eiszapfen von Dächern rupsen, Zapfenschlacht ist wunderbar, Schnee verfängt sich in dein Haar die Luft ist kalt und klar…. Die Luft ist kalt und klar – zu dieser Zeit im Jahr – riecht es nach Schnee Alles steht still – wir bewegen uns, wir bewegen uns, komme was da will. Unter dem Zeh Knirscht der erste Schnee, wir bewegen uns
9.
Ohne zu übertreiben Flieger starten in die ganze Welt damit wir verbunden bleiben. Doch ich hab‘ Glück – ich muss nur ein Moment Richtung Osten fahren. Was uns auch immer zusammenhält – du bist mein Grund – ohne zu übertreiben. Nur ein einziger Blick in mein Gesicht und du kannst meinen Gemütszustand erahnen. Du zündest Kerzen an und du denkst daran, mich in den Arm zu nehmen. Du baust mich auf und du hörst nicht auf an mich zu glauben. Auch wenn ich nur selten glauben kann, weiß ich, ich bin gut dran. Und wenn du Nachricht stimmt, dann haben wir nichts zu verlieren. Vielleicht kann uns nur ein Kind daran erinnern, dass Wunder passieren. Ich brauche wirklich keinen Grund und ich muss es nicht kapieren. Alles was ich bin, alles was ich bin verdank ich dir. Das ich nicht jeden Tag wie den letzten leben muss, beruhigt mich ungemein. Und das ich richtig bin, wo ich grade steh, kann nur aus deinen Gedanken sein. Es heißt das zwischen Eis und Schnee nichts wachsen kann, vielleicht nur Hoffnung dann und wann. Ich wend mich ab und dreh mich um – und du bist immer noch da. Ich stürze ab und seh mich um – und du bist immer noch da. Ich zweifle laut und rede wirr – und du bist immer noch da. Ich sage nichts und hör nicht zu – und du bist immer noch da. Und wenn du Nachricht stimmt, dann haben wir nichts zu verlieren. Vielleicht kann uns nur ein Kind daran erinnern, dass Wunder passieren. Ich brauche wirklich keinen Grund und ich muss es nicht kapieren. Alles was ich bin, alles was ich bin, alles was ich bin verdank ich, verdank ich dir
10.
Das Rezept 03:38
Das Rezept Schon ein paar Jahre wohne ich in einem schönen alten Haus es wird höflich hier gegrüßt und ein Lächeln ausgetauscht und in der stillen Weihnachtszeit weiß wirklich jeder hier Bescheid riecht es bei Familie Schill so lecker das man klopfen will neulich gab es einen Stau die Tür stand endlich einmal auf Rezepte wurden ausgetauscht Und so nahm es seinen Lauf Brauner Zucker leicht karamellisiert. Schwarzer Tee mit Orangensaft in Rotwein, Nelke, Vanille, Zimt und Schokoladenraspel hinein und auf Wunsch für den Punsch ein Schuss Rum Dieser Punsch beamt uns davon Der Rest ist Schnee von gestern Wir schalten bunte Lichter an und tanzen Salsa - mit Punsch in der Hand Weihnachtspunsch in der Hand und kommt die schöne Weihnachtszeit duftet es in unserem Haus und jeder weiß es ganz genau denn das Rezept hängt unten aus Dieser Punsch beamt uns davon Der Schnee ist Schnee von gestern Wir schalten bunte Lichter an und tanzen Salsa - mit Punsch in der Hand Weihnachtspunsch in der Hand
11.
Winter 03:46
Winter Alles grau in grau Ich seh‘ keine Farben mehr doch das klärt die Sicht jag‘ nur den Lichtern hinterher Um uns wird es still hör nun alle Fragen, die du stellst kann nicht sagen, dass mir das nicht gefällt Du, du bist mein Winter Du, mit dir ist immer Winter Schnee von gestern fällt Begräbt das Leben unter sich Doch kühlt auch heiße Narben führt mein Ego hinters Licht Diese Kälte lähmt was nicht in Bewegung bleibt tiefer süßer Schlaf bringt mich um Raum und Zeit Du, du bist mein Winter Du, mit dir ist immer Winter
12.
Weihnachten 02:05
Weihnachten (Joseph von Eichendorff) Markt und Straßen stehn verlassen, Still erleuchtet jedes Haus, Sinnend geh’ ich durch die Gassen, Alles sieht so festlich aus. An den Fenstern haben Frauen Buntes Spielzeug fromm geschmückt, Tausend Kindlein stehn und schauen, Sind so wunderstill beglückt. Und ich wandre aus den Mauern Bis hinaus in’s freie Feld, Hehres Glänzen, heil’ges Schauern! Wie soweit und still die Welt! Sterne hoch die Kreise schlingen, Aus des Schneees Einsamkeit Steigt’s wie wunderbares Singen – O du gnadenreiche Zeit!
13.
Winter ohne Schnee Mit jedem Tag, mit jedem Schritt ist ein Stück von dir dabei als du gingst, dacht ich nie, dass ich jemals verzeih Winter ohne Schnee Tage ohne Licht die Welt, sie dreht sich weiter, als zählte das alles nicht Der Schnee lag schwer und knirschte laut letztes Jahr um diese Zeit uns bleibt die Erinnerung - leuchtend in der Dunkelheit Winter ohne Schnee Tage ohne Licht die Welt, sie dreht sich weiter, als zählte das alles nicht Die Zeit heilt alle Wunden, sagt man und Schnee ist wie Magie doch wir werden es auch ohne schaffen mit einer neuen Philosophie mit einer neuen Philosophie Winter ohne Schnee Tage ohne Licht die Welt, sie dreht sich weiter, als zählte das alles nicht Tage ohne dich Winter ohne Schnee und doch wird einfach Weihnachten am Ende … wird es schön
14.

about

WEIHNACHTEN HEISST MENSCHLICHKEIT UND NÄCHSTENLIEBE! WENN IHR DAS KOMPLETTE ALBUM FÜR etwas MEHR KAUFT, GEHT DER DIFFERENZBETRAG AN FOLGENDE STIFTUNGEN:

- "KIT e.V." (www.kit-dresden.de)
- "Animal Equality" (www.animalequality.de)

Wir wünschen euch eine besinnliche Weihnachstzeit
Enna und Ludwig

CHRISTMAS IS ABOUT LOVE AND CHARITY! IF YOU PAY MORE FOR OUR MUSIC WE WILL DONATE THE REMAINING AMOUNT TO THE FOLLOWING CHARITY ORGANIZATION:

- "KIT e.V." (www.kit-dresden.de)
- "Animal Equality" (www.animalequality.de)

We wish you a merry christmas
Enna and Ludwig

credits

released October 25, 2018

GESANG Enna Miau (Titel 01, 03, 05, 07, 08, 10) • Saby O' (Titel 12) • Susann Grossmann (Titel 11) • Sarah Brendel (Titel 06) • Annemaríe Reynis (Titel 13) • Whysker (Titel 02, 08) • Martin Seidel (Titel 04) • Falko Pietsch (Titel 05)
ZWEITE STIMMEN|CHOR Enna Miau (Titel 02, 04) • Saby O' (Titel 04, 08) • Susann Grossmann (Titel 03) • Martin Seidel (Titel 02, 08) • Falko Pietsch (Titel 08) • Ludwig Schmutzler (Titel 07, 08)
SPRECHER Willi Papperitz (Titel 10)

AKUSTIK-GITARREN Whysker (Titel 02), Martin Seidel (Titel 04)
VIOLINE Luisa Bauer • VIOLONCELLO Akram Bauer
TROMPETE Christian Reinsch • Posaune Christoph Reinsch
BASS, E-Gitarre & Programming Hendrik Sieber (Titel11)

Piano, Wurlitzer, Gitarren, Bass, Ukulele, Klarinette, Banjo, Glitzer & TamTam Ludwig Schmutzler


Aufnahme | Mixing | Mastering | Artwork Ludwig Schmutzler (studiolud.de)
Produktion studiolud.de, ennamiau.de, martinseidelmusic.de


Aufgenommen in den Castle Studios Schloss Röhrsdorf

www.weihnachtsalbum.com

license

all rights reserved

tags

about

Weihnachtsalbum Dresden, Germany

Du willst neue Lieblings-Weihnachtslieder? Gibt es das? – JA!

Befreundete sächsische Musiker schreiben neue, deutschsprachige Songs, die sich mit den Themen Winter, Weihnachten, Besinnlichkeit und Familie befassen. Es wird dabei an klassische Elemente angeknüpft und geschickt ins Heute musiziert. Mit dieser Mischung ist die ganze Familie am Festtisch glücklich. ... more

contact / help

Contact Weihnachtsalbum

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like Weihnachtsalbum, you may also like: